sprache:
suche
Kontakt
careforce switzerland ag
09.01.2020

Die Bedeutung der Pharmaindustrie für die Schweizer Volkswirtschaft

Bereits zum 8. Mal wurde die Studie «Die Bedeutung der Pharmaindustrie für die Schweizer Volkswirtschaft» der BAK Economics im Auftrag von Interpharma veröffentlicht. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Ergebnisse vor.


Die Schweiz und die Pharmaindustrie gehen seit Jahrzehnten gemeinsam einen erfolgreichen Weg: Attraktive wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen haben die beeindruckende Entwicklung der forschenden Pharmaindustrie begünstigt. Gleichzeitig trägt die Pharmabranche als Pfeiler der Wirtschaft überdurchschnittlich zum Wohlstand der Schweiz bei. Die Bedeutungsstudie der BAK Economics verdeutlicht den hohen Stellenwert der pharmazeutischen Industrie.

 

Die Pharmabranche ist der Motor der Schweizer Wirtschaft

Die pharmazeutische Industrie war in den vergangenen Jahren der wichtigste Wachstumstreiber für den Industriestandort Schweiz und hat dadurch massgeblich zum gesamtwirtschaftlichen Wachstum beigetragen. Ohne das hohe reale Wertschöpfungswachstum der Pharmaindustrie von durchschnittlich 9.3 Prozent pro Jahr wäre das Schweizer BIP-Wachstum zwischen 2008 und 2018 um ein Drittel niedriger ausgefallen. Vom Erfolg der Pharmaunternehmen profitierten auch andere Sektoren: Unter Einbezug der involvierten Wertschöpfungsketten in branchenfremden Unternehmen lag der Wertschöpfungsbeitrag der Pharmaaktivitäten 2018 bei rund 62.1 Milliarden Franken.

 

Die pharmazeutische Industrie braucht für ihren Erfolg optimale Rahmenbedingungen

Optimale Rahmenbedingungen bleiben für einen erfolgreichen und international konkurrenzfähigen Pharmastandort essenziell. Die Standortattraktivität muss erhalten bleiben und die Schweiz muss sicherstellen, dass sie im internationalen Vergleich nicht den Anschluss verliert. Dabei braucht es eine gemeinsame Strategie sämtlicher Anspruchsgruppen, damit die Pharmabranche auch in Zukunft einen wesentlichen Beitrag zu einem attraktiven Wirtschafts-, Forschungs- und Lebensstandort Schweiz leisten kann.

 

Quelle: www.interpharma.ch